Option CAM


Option CAM

Es können alle 2,5D Dreh-u. Fräskonturen komfortabel bearbeitet werden.

Jede Bearbeitungsoperation ist in einzelne Arbeitsschritte gegliedert. Die einzelne Arbeitsschritte können geändert,

gelöscht oder verschoben werden.

Bei den Bearbeitungsoperationen und Arbeitsschritte besteht die Möglichkeit vor-und rückwärts mit paralleler NC-Code-Darstellung zu simulieren.

Bearbeitungzyklen wie (CYCLE95.., G71…CYCL81...u. speziell selbst erstellte Makros) können direkt eingebunden werden.

Die grafische Werkzeugverwaltung wird in 3D-Ansicht dargestellt.

 

Bei den Drehbearbeitungen können bei Bedarf Freistiche, Einstiche und Konturteile ausgeblendet werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit ein Schleifaufmass in X- und Z-Richtung zu setzen.

Es sind alle gängige Bearbeitungsmöglichkeiten wie Schruppen / Schlichten, Stirn- u. Außenstechen, Freistiche...,

unter Berücksichtigung der Werkzeuggeometrie möglich. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit mit der Funktion "Teach in Drehen"

mit Koordinateneingabe über Maus oder Tastatur spezielle Konturen zu bearbeiten.

Die Simulation der Bearbeitungsoperationen erfolgt mit Darstellung des Rohlings, der Werkzeugform und Werkstückrestfläche.

 

Bei den Fräsbearbeitungen sind 2,5 D Konturen für die Ebenen G17, 18, 19 (auch an Mantel oder Stirnflächen),

Taschen mit / ohne Inselerkennung möglich.

Die Taschen werden automatisch ausgeräumt und können mit separaten Fräsern vor- oder fertiggefräst werden.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit mit der Funktion "Teach in Fräsen" mit Koordinateneingabe über Maus oder

Tastatur spezielle Konturen zu bearbeiten.

Die Werkzeugzustellung kann linear oder mit Helixfunktion erfolgen.

 

Diese Kategorie durchsuchen: Programmer BASIC